Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Cuxhaven

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Maschinenwesen

Die vielfältigen Aufgaben des WSA Cuxhaven können nur mit Hilfe eines modernen, flexibel einsetzbaren Fuhrparks an Wasserfahrzeugen, Arbeitsmaschinen und Nutzfahrzeugen erfüllt werden. Eine Schiffsflotte von insgesamt sechs größeren seegängigen Spezialschiffen und mehreren kleineren Arbeitsbooten und Schuten sowie eine Vielzahl an Nutzfahrzeugen (Hydraulikbagger, Mobilkran, Unimog, Radlader, Vermessungsbus, Pkw usw.) müssen in einem einwandfreien sicheren technischen Zustand gehalten werden. Notwendige Instandsetzungen und Wartungen, die technische Überwachung durch den Germanischen Lloyd (GL), See-Berufsgenossenschaft (SeeBG), Technischen Überwachungsverein (TÜV), neue Beschaffungen der Fahrzeuge usw. werden durch das Sachgebiet Maschinenwesen abgewickelt. Weitere Aufgabenfelder dieses Sachgebietes sind die Unterhaltung der maschinen- und elektrotechnischen Anlagen des Oste-Sperrwerks, der Radartürme, der Verkehrszentrale und spezieller haustechnischer Anlagen wie z. B. Lüftungs- und Klimaanlagen und Aufzugsanlagen.

Flottenliste:

Schiffsname Schiffstyp Länge x Breite Antriebsleistung
GS "Neuwerk" Gewässerschutzschiff 79 x 18,6 m 5.800 kW
SZS "Baumrönne" Seezeichenmotorschiff 27 x 9,0 m 1.350 kW
PJ "Greif" Peiljolle 7 x 2,3 m 96 u. 110 kW
MS "Vogelsand" Gewässerkundl. Messschiff 34 x 8,6 m 740 kW
SG "Mittelgrund" Schwimmgreifer 40 x 10,2 m 386 kW
MS "Oste" Motorschiff 17 x 4,7 m 221 kW
MB "Buschsand" Motorboot 8 x 2,8 m 76 kW
DP "3832" Decksprahm 23 x 5,8 m *
OP "1265" Offener Prahm 44 x 7,8 m *
PS "Grimmershörn" Vermessungsschiff 38 x 8,4 m 969 kW

* Arbeitsgeräte ohne eigenen Antrieb